Gemeinsam unterwegs

Auf Initiative des "Arbeitskreis Buer integrativ" und auf Einladung der Landtagsabgeordneten Filiz Polat aus Bramsche fuhr eine gemischte Gruppe von 21 Frauen aus Buer (Vertreterinnen der Landfrauen Buer, der beiden Moscheen und des Jugendwagon) am 3. Februar zum Landtag nach Hannover.

Schon auf der Hinfahrt gab es mit vorbereiteten Interview-Bögen Gelegenheit sich auf unterhaltsame Art näher kennenzulernen und intensiv zu beschnuppern. Zunächst wurde nach der Ankunft das überaus reichhaltige kulinarische Angebot der Markthalle in Hannover in Augenschein genommen, bevor es dann gestärkt zur Landtagsführung ging:

Landtagsfilm, eine Besichtigung des Plenarsaales, der Wandelhalle, von Fraktionsräumen und Ausschusszimmern gaben einen Einblick in die Geschichte des Leine-Schlosses, aber auch in die Arbeitsbedingungen und den Alltag der Abgeordneten des Landtags. 

Filiz Polat von Bündnis 90/Die Grünen (Bramsche) und Claus-Peter Poppe von der SPD (Quakenbrück)  - leider waren die CDU und FDP-Vertreter/innen verhindert - begrüßten die angereisten Frauen zu einer ausgiebigen Diskussion. Sie beantworteten bereitwillig Fragen auch zu persönlichen Belangen und zu den Auswirkungen der politischen Arbeit auf das private Leben. Anschließend gab es noch einen freundlichen Ausklang in den Fraktionsräumen von Bündnis 90/Die Grünen bei Getränken, Kaffee und Naschereien.

Gut informiert, mit vielen neuen Eindrücken und auch einigen neuen Kontakten unter den Bueraner Frauen machte sich die Gruppe am späten Nachmittag wieder auf den Heimweg. Somit trägt auch solch ein Angebot zu dem Ziel des Integrationsprojektes "Kontakt und Verständigung" bei und öffnet die Tür für ein besseres Miteinander.