Creeps - Aufführung des Mädchen-Theaters

Die Mädchen-Theatergruppe des Jugendwagon führte zum Ende des Projektes am 28. Mai 2011 – unter Leitung der Theaterpädagogin Kaira Strecker – das Theaterstück 

„CREEPS“ 

in der Kulturwerkstatt auf.

Das Stück beschäftigt sich mit dem Thema Unterhaltungsfernsehen:

Warum reißen sich Menschen darum, sich im Fernsehen zur Schau zur stellen, das Risiko einzugehen, „vorgeführt“ zu werden, Allerpersönlichstes preiszugeben ??????


In dem Stück werden drei Mädels zu einem Moderatorinnen-Casting für eine Trendfashion-Musicshow eingeladen. Jede hat ihren Grund, warum ausgerechnet SIE den Job haben muss:


Maren, die "Schulversagerin", die es ihrer Mutter und den Schulkamerad/innen zeigen will (gespielt von Svenja Eversmann).

Petra, die für einige Zeit der Enge der Provinz entfliehen will, bevor das normale Leben in Beruf und Ehe los geht (Kathrin Eversmann).

Lilly, die endlich einmal etwas tun will, was nicht durch ihren einflussreichen Vater bestimmt ist (Larissa Oehme).


Doch was wollen die von der Regie?


Ein Konkurrenzkampf entsteht, wird geschickt geschürt von der Stimme aus dem "Off", aus dem Hintergrund (Sandra Töpel). Immer wieder werden Video-Sequenzen eingespielt, die die Mädchen mit ihrem Erscheinungsbild konfrontieren - zeigen, wie sie "professionell" vermarktet werden. Die Mädchen kommen an ihre Grenzen, werden mit eigenen Emotionen und denen der anderen konfrontiert.

Die Charaktere sind den 3 Hauptakteurinnen auf den Leib geschrieben - mit erstaunlich viel "Professionalität" und Ausstrahlung schaffen sie es, gerade die emotionsgeladene Stimmung gut über zu bringen - sehenswert!

Seit Sommer 2010 ermöglicht das Netzwerk Jugendhaus Buer e.V. das Mädchen-Theater-Projekt und konnte dafür die Räume der evangelischen Jugend und zeitweise auch der Kulturwerkstatt nutzen. 

Die Theaterpädagoginnen Kaira Strecker und Kassiopeia Flöttmann aus Melle-Neuenkirchen führten die Mädchen mit sehr viel Engagement, Begeisterung und persönlichem Einsatz über das Jahr zu dieser wunderbaren Vorstellung.

In der Vorbereitungszeit wurden u.a. Videoaufnahmen in einer Diskothek angefertigt, ein Improvisations-Theater besucht, endlose Stunden mit dem Schneiden von zusätzlichem Filmmaterial verbracht etc.

Lieben DANK dafür!!!!!!