"Dorfgeflüster" und "Watch out"

Die Dorf- und Schülerzeitung für Buer


Zweiter Platz auf Landesebene 2017 - ein schöner Erfolg der Schülerredaktion!

Bericht aus dem Meller Kreisblatt, 5. März 2018



Erste Sonderausgabe der Schülerzeitung "Watch out!" mit zwei Themenschwerpunkten erschienen

Wie es zu der Idee kam:

Unsere Schülerredaktion bringt sechs Mal im Jahr die kombinierte Zeitschrift „Dorfgeflüster“ und „Watch out!“ – die Dorf- und Schülerzeitung für Buer heraus. In unserer Redaktion entstand die Idee, einmal im Jahr eine Sonderausgabe der Schülerzeitung „Watch out!“ zu veröffentlichen, die nur von uns Schüler*innen der AG ausgedacht und gestaltet wird. Wir wollten ein Heft mit einem Themenschwerpunkt herausbringen, uns intensiver mit einem Themenbereich beschäftigen, Gestaltungsmöglichkeiten ausprobieren und Ideen für das Layout entwickeln - das natürlich gemeinsam mit unserer AG-Leiterin und unserem Mediengestalter, denn von deren Kompetenz können wir ja nur lernen. Das Konzept, die Zeitschrift von zwei Seiten lesbar zu machen, sollte erhalten bleiben, weil das ja unser besonderes Merkmal ist.

Das bedeutet: viel zusätzliche Arbeit seit einigen Wochen (neben der Arbeit an der regulären Ausgabe), viele Ideen, viele Gespräche und Absprachen, Foto-Suche, Recherche-Arbeit vor allem im Internet, ein wenig Einblick in Layout-Gestaltung (schwierig!) und auch zusätzliche Termine – sogar auch mal sonntags…….

Daraus entstanden ist ein Doppelheft mit zwei Schwerpunktthemen für unsere erstmalige Sonderausgabe – und somit gibt es auch zwei Redaktions-Arbeitsgruppen.

Einige von uns Schülerinnen hatten selbst mit Fotos von Sonnenuntergängen, Regenbögen und anderen Lichteffekten experimentiert. Das brachte uns auf die Idee ein Schwerpunktthema der Sonderausgabe zum Thema „Licht“ herauszubringen.  Wir sammelten Ideen, die die einzelnen dann bearbeiteten.

 

 

 

 

 

Zu unserer Arbeitsgruppe gehören:

Rieke Osterbrink

Betül Bagsiz

Carina Siekmann

Fabienne Rose

Jennifer Kuhlmann

Lucy Mayer

Wir haben uns für das Thema „Schule international“ entschieden, weil wir es interessant fanden uns damit zu beschäftigen, wie die Schule in anderen Ländern abläuft. An unserer Schule gibt es Schülerinnen und Schüler aus vielen verschiedenen Ländern, die Schule auch schon anders erlebt haben als wir hier. Unsere Schule beteiligt sich auch am Schüleraustausch, und wir unterstützen mit dem Kenia-Verein den Aufbau von Schulen in Afrika. Also – es gibt eine Menge an interessanten Themen.

 

Zu unserer Arbeitsgruppe gehören:

Johanna Hafer

Cemre Yildiz

Ilayda Yilmaz

Mia-Sophie Palzer

Rwaida Darweesh (zeitweise)

Victoria Koberstein



Informationen zum Projekt

Das Projekt "Dorfgeflüster - eine Dorf- und Schülerzeitung für Buer" ist 2012 initiiert worden am Jugendwagon. In diesem Kooperations-Projekt entsteht alle 2 Monate eine Dorfzeitung, das "Dorfgeflüster", kombiniert mit der Schülerzeitung "Watch out!" der Lindenschule Buer. 

Dieses Projekt ist in einer 2-stündigen AG fest an der Oberschule Buer verankert, hat aber auch Akteure aus dem Bereich des Jugendwagon und deren Netzwerken, die abseits dieser Struktur dort mitarbeiten.

Wir berichten über Aktuelles, Interessantes, Wissenswertes und Spannendes aus der Schule - machen uns aber auch auf den Weg in den Ort, um dort nach Neuigkeiten und Interessantem zu suchen. Zudem bieten wir Menschen und Vereinen, die etwas zu berichten haben die Möglichkeit, dies in Absprache mit uns im "Dorfgeflüster" zu machen.

 

Unser Motto ist:

Wir holen das Dorf in die Schule und bringen die Schule in das Dorf!

 

Zusätzlich laden wir Gäste zum Interview mit den Jugendlichen ein, die oft mit sozialen Projekten zu tun haben, um diese Organisationen bei den Jugendlichen, aber auch im gesamten Ort bekannter zu machen - z.B. Ärzte ohne Grenzen, Ambulanter Kinderhospizdienst Osnabrück, eine Handwerkerin "Auf der Walz",  ..... - und wir besuchen Einrichtungen vor Ort und stellen diese vor, wie. z.B. die Moschee, die "Gute Stube" im Fritz-Kamping-Haus, die ambulante Demenz-Gruppe.....

 

Somit geht es in diesem Projekt nicht nur um Jugendliche, sondern darum, gerade auch die Jugendlichen in die örtliche Gemeinschaft einzubinden - und sie auch auf den Weg zu schicken, sich im Ort umzuschauen, was dort alles so los ist, Menschen und Einrichtungen kennen zu lernen - und diese den Schülerinnen und Schülern über die Schülerzeitung näher zu bringen.

 

Wir danken allen Untersützern und Sponsoren, die dieses Projekt möglich machen!

 

Die aktuellen Ausgaben gibt es hier...... als Download.

Die älteren Ausgaben gibt es hier....... als Download.